Sternenhäkeldecke
ein Herbstferienprojekt über 3 Jahre

„Häkeln“, habe ich immer gesagt, „das ist nicht so meins. Ich brauche schnelle Erfolge.“ Umso mehr überrascht es, dass das Projekt Sternenhäkeldecke nach sage und schreibe drei Jahren zu einem glücklichen Ende gefunden hat.

Als bekennender #coveritis - Erkrankter lese auch ich seit vielen Jahren Anjas Blog. Und natürlich war ich auch von ihren Sternendecken fasziniert. Wie genau geht das? Wie passt ein fünfzackiger Stern in ein Sechseck?

Im September 2014 versuchte ich mich nach der Anleitung von schaubude an meinem ersten Sechseck - fast zeitgleich entstand dieser Blog. Nach ein paar Farbversuchen bin ich bei meinen Farben jeansblau - petrol/smaragd - naturweis gelandet und nach den ersten Herbstferien im Harz 2014 waren rund 20 Sechsecke fertig.
Seither hat uns die halbfertige Decke in die Türkei, nach Österreich, nach Italien und an diverse Orte in Deutschland begleitet. Selten war es ein Sommerurlaub, nur gelegentlich eine Flugreise, weil lange Autofahrten nun mal ideal für solche Projekte sind. Und natürlich lag das Projekt auch viele Monate brach. Manchmal sogar fast ein ganzes Jahr. Dann war es gar nicht so einfach wieder reinzukommen. Wie viele Maschen ergaben doch gleich das Sechseck? Wie ging nochmal dieser halbe Stern?
Und dann gab es da noch kleine Nebenprojekte - mal eben eine kleine Eule für das Töchterchen - die selbst in den produktiven Herbstferien die Fertigstellung weiter in die Ferne rücken ließ.
Mit ein bisschen mehr Konsequenz hätte aus dem 3-Jahresprojekt gut und gerne ein 2-Jahresprojekt werden können. Die letzte 15. Reihe war tatsächlich schon zum Ende der Herbstferien 2016 erreicht. Was noch fehlte war das Auffüllen der Sechsecke und der Rand. Wie auch in den Vorjahren fehlte allerdings im Alltag die Muse, sich dem Thema über probieren und auftrennen und wieder probieren zu nähern.

Hinzu kam der Frust, dass Erstlingsprojekte nun mal Lernprojekte sind: Nachdem ich nämlich die letzten Reihen an die Decke gehäkelt hatte, war offensichtlich, dass sich die Decke zum Ende hin verjüngt. Sprich die Breite meiner Decke ist bei den ersten Reihen ca. 1,50m am Ende der Decke 1,35m. Das ärgerte mich und deshalb landete das gute Stück erstmal unbeendet in der Sofaecke.
Zu guter Letzt war es mein Sohn, der mich zum Beenden motivierte. Er fragte immer wieder, ob er sich in MEINE Decke einkuscheln darf und strahlte wie ein kleiner König, wenn er dann darunter hervorlugte. Wen interessiert schon Symmetrie bei einer Decke, die außer für ein Foto nie plan auf dem Boden liegt? Damit konnte auch ich endlich meinen Frieden mit dem Projekt schließen und in den Herbstferien 2017 bekam die Decke dann den geplanten Rand.

Noch ein paar Fakten für die Statistik:

Größe:​​ 1,80 m x 1,50/1,35 m
Reihen:​ 15 Reihen à 10 Sechsecke (davon 143 ganze und 14 halbe Sechsecke)
Gewicht: 2,5 kg
Wolle:​​ Gründl King Cotton in den Farben jeansblau (16); türkisgrün (12); creme (02)
Anzahl: ca. 50 Garnrollen (á 50g)
Nadelstärke:      ​4,5 Prym

Verlinkt bei: Creadienstag.

Share this:

ABOUT THE AUTHOR

Hello We are OddThemes, Our name came from the fact that we are UNIQUE. We specialize in designing premium looking fully customizable highly responsive blogger templates. We at OddThemes do carry a philosophy that: Nothing Is Impossible

12 Kommentare:

  1. Zum Glück hast du die Decke beendet, sie sieht so toll aus! Ich versteh dein "Leiden" damit, aber es wäre wirklich sehr schade gewesen und wie du schon sagst, ist die Decke zum Kuscheln da und nicht um irgendwo ausgestellt rum zu liegen. Die kleine Eule ist auch zuckersüß, ich glaube deine Kids haben sehr viel Freude mit den Sachen!

    Liebe Grüße,
    Uli

    AntwortenLöschen
  2. Daumen hoch. Die Ecke ist echt schön geworden. Super das Du sie fertig gemacht hast. Ich hab ja auch nen rießigen Respekt vor solchen Mamutprojekten.
    Sei ganz lieb gegrüßt.
    Silvi

    AntwortenLöschen
  3. Wow, die ist ja meega schön geworden! Und wie heisst es doch so schön, gut Ding will Weile haben;-)
    GlG mimi

    AntwortenLöschen
  4. Die Decke ist toll geworden, schöne Farben. Kann deinen Frust gut verstehen, geht mir genauso, aber letztendlich ist es wurscht und niemandem wird es auffallen. Im Gegenteil, alle werden an der Kuscheldecke viel Freude haben! Ich habe hier auch ein 3-Jahres-Häkelprojekt liegen! Lustigerweise auch einen Sternendecke :) vielleicht liegt es an den Sternen, dass dieses Projekte einfach etwas länger dauern :)
    Liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  5. Deine Decke ist superschön geworden. Ich hab auch eine Häkeldecke aus Garnresten im Patchworkstyle gehäkelt und wie du überwiegend bei langen Autofahrten und den Besuchen bei den Schwiegereltern abends auf der Couch. Die Decke hat auch mehr als drei Jahre gebraucht, aber sie wird jetzt heiß und innig vom Sohnemann geliebt und wird ihn sicherlich lange begleiten. Dann ist der jahrelange Entstehungsprozess auch schnell nebensächlich.
    Allerdings hätte ich jetzt auch gerne eine eigene kuchelige Häkeldecke. Mal sehen, wann ich das angehe...

    Liebe Grüße
    CoBa

    AntwortenLöschen
  6. Hihi mir geht es wie dir.
    Mein Deckenprojekt geht auch schon über Jahre .
    Jetzt bin ich dank dir wieder ein bisschen motiviert doch durchzuhalten und wieder anzufangen.
    Ich liebe deine Decke!!!

    Sonnige Grüße
    Katrin

    AntwortenLöschen
  7. Sehr schöne Decke und schön, dass Du sie beendet hast. Ich arbeite an zwei Patchworkdecken und bekomme nicht den Drive eine davon zu beenden, obwohl das Top von einer bereits fertig ist.
    Glückwunsch, es hat sich auf jeden Fall gelohnt.

    Grüße, Alexandra

    AntwortenLöschen
  8. Großartig und Chapeau, ich habe ja schon bei Stern 1 aufgegeben. Gefällt sie dir noch, auch wenn sie blau ist? :-)

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  9. Die Decke ist total klasse geworden...und das du die Ausdauer hattest sie fertig zu häkeln wahnsinn...bei mir wäre sie sicher in irgendeine Ecke gelandet...die kleine Eule passt super dazu. :)

    Viele liebe Grüße die Nähbegeisterte

    AntwortenLöschen
  10. Hach, ist die Decke schön! Das Fertigstellen hat sich auf jeden Fall gelohnt!!!
    Liebe Grüße
    Nessie

    AntwortenLöschen
  11. Superschön!!! Und man sieht es auf dem Bild doch gar nicht, dass sie nicht gleichmäßig ist. Mir würde die Decke auf jeden Fall auf meiner Couch auch sehr gefallen! Super, dass Du das durchgezogen hast. Ich kenne das nur zu gut, dass man ein Projekt ewig liegen lässt...
    Liebe Grüße
    Dani Ela

    AntwortenLöschen
  12. hach, fertig! und sie sieht so toll aus!
    ich bin immer noch fleißg dabei und irgendwann komme ich auch mal dahin!

    LG
    sjoe

    AntwortenLöschen

Auch wenn ich nicht auf jeden Kommentar antworten kann, so zaubern mir die lieben Worte, Anregungen und gern auch mal Kritik ein Lächeln auf die Lippen. Vielen Dank für Deine Nachricht.

HINWEIS: Mit dem Absenden Deines Kommentars erteilst Du Deine Zustimmung, dass Dein Kommentar und die damit verbundenen personenbezogenen Daten (z.B. Benutzername, Mailadresse, verknüpftes Googleprofil) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhältst du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.