Dienstag, 11. Juli 2017

Inspiration Schulanfang:
Federmappe mit Umschlag

Bist du auf der Suche nach einer Geschenkidee für einen Schulanfänger? Dann habe ich heute etwas für dich. Vor ein paar Wochen habe ich kleine Federmäppchen in Serie produziert. Ein Paar wurden verschenkt, eins bekam das Tochterkind und das Letzte habe ich für mich genäht.
Die ersten Mäppchen waren natürlich viel zu schnell verschenkt, als dass ich Zeit und Muße für ein paar hübsche Bilder gehabt hätte. Das Letzte ist jedoch für mich. Ein kleiner Rest des Octoberama Birch Canvas schrie danach, zu etwas Hübschem verarbeitet zu werden. Und sogar der letzte Rest der Lederpaspel reichte genau für den Umschlag - na wenn das mal kein Zufall ist ;-)

Ich war auf der Suche nach einer Mischung aus Stifterolle und Federmäppchen als ich bei Pinterest über das Freebook: "Federmappe mit Umschlag" von Montag Handarbeiten gestolpert bin. Die Kombination bietet eine gute Mischung aus ordentlich aufgereiht und schnell verpackt.

Da ich im Taschennähen noch ziemlich unbedarft bin, brauchte ich ein bisschen, bis ich den Dreh raus hatte. Nicht ohne Grund ist in der Anleitung ein erhöhter Schwierigkeitsgrad angegeben. Wenn du das Mäppchen nachnähen möchtest, dann habe ich noch drei Tipps für dich.

Es geht auch ohne Schrägband

Warum man für den Umschlag nur an einer Seite Schrägband verwenden sollte, hat sich mir nicht erschlossen. Bei dem ersten Mäppchen habe ich das Schrägband um das komplette Mäppchen laufen lassen. Das war aber ziemlich „friemelig“. Alle anderen Mäppchen habe ich lediglich mit Wendeöffnung genäht und nach dem Wenden durch das Absteppen geschlossen.

Schnittmuster begradigen

Die ersten Mäppchen habe ich strikt nach Anleitung genäht und ich bilde mir ein schon recht exakt zu nähen. Trotzdem haben die Eckenabnäher der Tasche nie zusammengepasst. Deshalb habe ich bei den nächsten Mäppchen die seitlichen Aussparungen einfach weggelassen und lediglich Rechteck zugeschnitten. Wenn man einmal verstanden hat, wie man bei einer Tasche die Ecken zusammennähen muss, um Stauraum zu erzeugen, dann lässt es sich so viel einfacher nähen. Ich habe also erst die Ecke abgenäht und dann erst zurückgeschnitten.

Geteilter Reißverschluss

Meine Oma hat mir einen großen Fundus an Reißverschlüssen hinterlassen, auf den ich gern bei solchen kleineren Projekten zurückgreife. Viele dieser Reißverschlüsse sind geteilte Jacken-Reißverschlüsse. Eher zufällig bin ich also darauf gekommen, dass man auf kompliziertes Hin- und Herwenden verzichten kann, wenn man einen etwas längeren geteilten Reißverschluss verwendet. Hast du auch so einen alten Fundus? Dann probiere es mal aus, sowohl das Einnähen als auch das Absteppen werden so zum Kinderspiel.
Wer jetzt noch vor den Schlaufen und dem Knöpfe annähen zurückschreckt, dem sei gesagt, dass im Original-Ebook Druckknöpfe verwendet werden. Das geht natürlich viiiieeel schneller… ;-)
Verlinkt bei: Creadienstag und Ich näh Bio.

Zutaten:
Schnitt:
Freebook "Federmappe mit Umschlag" von Montag Handarbeiten

Stoff:
Octoberama von Birch Fabrics über Stoffbreite
Lederpaspel schwarz von myo Stoffe
Knöpfe und Gummi aus dem Fundus 

Kommentare:

  1. Das ist ein wunderschönes Etui. So geräumig und so viel unterzubringen. Auch die ausgewählten Stoffe sind klasse! Danke für den Link und die Idee, ich werde es sicherlich nachnähen.
    Gruss me3ko

    AntwortenLöschen
  2. Wow...deine Federmappe schaut richtig toll aus...die könnte man sicher noch n bissel umwandeln und auch super für die Hexie nähereien Verwenden! :)

    Viel Spaß und ganz liebe Grüße von der Nähbegeisterte

    AntwortenLöschen
  3. Oh ich liebe diese Federmappen :D und deine ist ja richtig klasse. Mega schöne Farben, die dürfte auch bei mir sofort einziehen. :)
    Liebe Grüße und noch eine tolle Woche.
    Susen

    AntwortenLöschen

Auch wenn ich nicht auf jeden Kommentar antworten kann, so zaubern mir die lieben Worte, Anregungen und gern auch mal Kritik ein Lächeln auf die Lippen. Vielen Dank für Deine Nachricht.