Sonntag, 29. Januar 2017

Hin- & Hergerissen | Blusen-Sew-Along 2/4

Letzten Sonntag habe ich von neuen Herausforderungen erzählt. Davon, dass ich an dem Projekt „Cheyenne-Bluse“ lernen möchte, wie man eine Bluse mit allen Raffinessen näht. Und ich habe euch meine gewählten Stoffe gezeigt. Heute folgt nun ein erster Zwischenbericht.

Die richtige Größe

Bereits Freitag vor einer Woche hatte ich beim Nähbloggertreffen mit dem Abzeichnen des Schnittes begonnen. Da ich im Vorfeld nicht viel Zeit hatte, habe ich mich auf die Maße des Schnittes verlassen und im ersten Step eine Größe L abgezeichnet. Als es dann ans Zuschneiden gehen sollte, habe ich die Schnitteile mit vorhandenen Blusen verglichen, weil mir alle Teile so unglaublich groß erschienen. Was ich auf keinen Fall wollte war eine „sackige“ Bluse aber zu eng ist auch unangenehm. Unsicher hab ich mich durch zahlreiche Blogs geklickt und nach Größenangaben gesucht - Fehlanzeige! Bis auf Fredi hatte keiner angegeben, was er nun genäht hat. Lediglich die Worte „fällt leger“. „fällt locker“ waren häufiger zu finden. Die Maßangaben der fertigen Bluse haben mich dann doch dazu bewogen auf Größe M zurückzurudern.

Schnittanpassungen

Ich habe mir vor einiger Zeit aus verschiedenen gut sitzenden Shirt-Schnitten einen eigenen zusammengebastelt. Das ist sehr hilfreich, wenn ich einen neuen Schnitt nähe, dann kann ich recht gut einschätzen, welche Größe ich nehmen muss. Webware ist hingegen Neuland für mich. Ich habe kein Gefühl wie weit ein gut sitzender Schnitt sein muss. Da ich bis auf die Hüftweite ganz gut in Standartgrößen passe, vertraue ich darauf, dass meine erste Cheyenne auch ohne Änderungen sitzt. Oder könnte die vielzitierte Schulterbreite auch bei mir zum Problem werden? Die Anspannung steigt….

Die Knopfleiste 

Ich setzte gern Akzente mit Details und ich mag Kontraste, deshalb der Pünktchenstoff. Dezent sollten sie sein, weil der schwarze Stoff allein schon eine Schönheit ist. Die Innenseiten der Knopfleisten, der innere Kragensteg, die Innenseiten der Manschetten sollten den Kontraststoff bekommen. Im Schnitt ist keine doppelte Knopfleiste enthalten. Die habe ich mir extra für meinen Kontraststoff zusammengebastelt. Ich hatte es mir so schön vorgestellt, aber die Worte von Frau Sonnenburg hatten sich in meinen Kopf eingebrannt: „…fünf Lagen Stoff übereinander (waren) viel zu dick und zu steif.“ Auch das gebrochene Muster auf der Knopfleiste macht mich nicht so richtig glücklich … Immer mehr gewinnt der Gedanke „Keep it simple“ die Oberhand. Alles nochmal auftrennen? Gänzlich auf Kontraste verzichten? Doch lieber ganz schlicht?
Wie ich mich entschieden habe, erzähle ich euch nächste Woche am dritten Blusen-Sew-Along-Sonntag von Elle Puls. Drückt mir die Daumen, dass ich auf der Zielgeraden nicht verzweifle und dass das Erstlingswerk auch passt.

Verlinkt bei Blusen-Sew-Along Teil 2

Zutaten:
Schnitt:
Cheyenne von Hey June über Nähconnection

Stoff:
Baumwollbatist „Bye bye Birdie“ schwarz vom Atelier Brunette über Elsbeth & ich
Baumwollwebware Vanille mit schwarzen Punkten vom Karstadt

Kommentare:

  1. Liebe Doreen, ich finde deinen Blusenstoff wirklich wunderschön, und ich muss sagen, dass mir der Kontrast mit dem Pünktchenstoff an der Knopfleiste richtig gut gefällt. Bin mal gespannt, ob du den Stoff lässt. Aber so oder so wird das eine tolle Bluse!
    Ich muss sagen, dass es mir mit der Größenwahl auch so ähnlich ging. Ich war mir auch unsicher, welche Größe ich nähen soll, damit die Bluse schön fällt aber auch nicht zu sackartig wirkt...
    Viele Grüße,
    Crissie

    AntwortenLöschen
  2. Die wird mit Sicherheit ganz toll!
    Ich überlege gerade, war mir eigentlich sicher das ich die Größe geschrieben habe :-( wenn nicht muss ich es nachholen. Ich nehme bei amerikanischen Schnitten immer eine Größe kleiner und komme damit gut zu Recht. Bei Cheyenne sehen die Schnittteile immer etwas größer aus, weil die Nahtzugabe auch reichlich ist wegen den französischen Nähten ;-)
    Wie auch immer bin ich mir sicher das deine toll wird!
    Liebe Grüße,
    Lee

    AntwortenLöschen
  3. Die Daumen sind gedrückt.
    Der Stoff ist richtig schön und der Kontrast mit den Punkten gefällt mir. Bin gespannt wie du dich entschieden hast.
    Liebe Grüsse
    Angy

    AntwortenLöschen
  4. Deine Cheyenne wird großartig! ich war mir sicher, dass ich die Größe geschrieben habe... aber du hast Recht - irgendwie hab ich das nicht erwähnt - hab ich heute nachgeholt ;-)
    Liebste Grüße Dominique

    AntwortenLöschen
  5. Puh klingt knifflig mit der Größenwahl! Ist halt was anderes als Jersey, eine Bluse sollte schon sitzen das verstehe ich! Ich drück dir die Daumen!!
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  6. Mir ist die gebrochene und dickere Knopfleiste erst aufgefallen, als du darüber gesprochen hast. Wenn du also selbst damit leben kannst, lass sie so. Es wird kein anderer beanstanden. :)
    Ich finde Größenwahl bei lockeren Blusen auch schwieriger, weil man sich entscheiden muss, wie viel Stoff einen so umspielen soll. Habe bei meiner Bellah auch auf eine Nr kleiner gewechselt.

    Herzlich
    Janine

    AntwortenLöschen
  7. Der Stoff ist so toll und ich mag den Kontrast zum anderen Stoff sehr gerne!!
    Die korrekte Größenauswahl finde ich auch immer schwierig. Ich drücke dir die Daumen, dass deine Bluse passt.
    Liebe Grüße Julia

    AntwortenLöschen
  8. Das tut mir Leid, dass ich dich so zum Zweifeln gebracht habe! Deine Bluse finde ich gerade mit den Kontrasten super. Ich selber habe mich bei meinem Stoff dazu entschieden, nur die linke Knopfleiste im Kontraststoff zu gestalten, aber mein Stoff ist auch wirklich sehr fest. Wenn du mit deiner Variante so leben kannst, ist doch prima - bloß nicht ändern!
    LG
    Sandra

    AntwortenLöschen
  9. Ohhh, mir ging es genauso, dass ich mit der Größe und Passform gehadert habe. Deine farbigen Akzente würde ich lassen! Sieht doch super aus!
    GLG Uli

    AntwortenLöschen

Auch wenn ich nicht auf jeden Kommentar antworten kann, so zaubern mir die lieben Worte, Anregungen und gern auch mal Kritik ein Lächeln auf die Lippen. Vielen Dank für Deine Nachricht.