Donnerstag, 7. Januar 2016

Eine Imke mit Hindernissen

1.000 Danke für das Feedback und die Neujahreswünsche zu meiner MaLou von vergangener Woche. Ich hab mich riesig gefreut. Auch ich wünsche Euch für das neue Jahr einen kreativen Strauß voller Ideen und Zeit, diese auch umzusetzen. Ein wenig ruhiger wird es sicher hier werden. Der Alltag hat mich wieder im Griff – der Urlaub ist vorbei. Dennoch kann ich heute noch einmal ein Ergebnis der freien Tage zeigen. Getreu den guten Vorsätze und ein bisschen weil ich mich nach Dominiques Kommentar selber gefragt habe, welche Ufo’s meine Kreativität blockieren, habe ich die bereits im November begonnene Imke endlich beendet.
Viele Blogger haben in der letzten Woche ihr kreatives Schaffen des vergangenen Jahres Revue passieren lassen. Ein schöner Überblick, wie ich finde und auch ein Grund noch einmal über die eigenen Projekte, die Entwicklung und die anvisierte Richtung nachzudenken. Dabei hat mich Kerstins Beitrag zu ihren persönlichen Tops und Flops noch lange beschäftigt. Wie unterschiedlich ist doch das Verhältnis der persönlichen Lieblingsteile zu dem, was gern anklickt wird.

Als ich mit Nähen begonnen habe, war es die Vielfalt der Farben und Muster, die mich hauptsächlich zum Nähen animiert haben. Vorher war mein Kleiderschrank sehr "unilastig". Spannend ist, dass mein Weg mich wieder dahin zurückführt. Schlichte (unifarbene) Stoffe und homogene Muster wanderten gegen Ende des Jahres immer häufiger in meinen Warenkorb. Ja und rückblickend sind das auch die Projekte die meinen persönlichen Alltag am meisten bereichern.

Deshalb hier meine Top 3 aus 2015:
http://orneedd.blogspot.de/2015/09/imke-und-der-bandeinfasser.html http://orneedd.blogspot.de/2015/04/warum-eigentlich.html http://orneedd.blogspot.de/2015/04/bronte-bazillus-ja-auch-ich-bin_2.html
1. Platz 2. Platz 3. Platz
Gar nicht so petrollastig - ich bin selbst verwundert! Ist etwa grau das neue Petrol?

Ein persönliches Kriterium für alltagstauglich ist auch die Bürotauglichkeit. Dresscode spielt bei mir eine nicht unwesentliche Rolle. Mit der Imke von MamuDesign habe ich eine Mischung aus Bluse und Shirt für mich entdeckt, die - mit Jersey vernäht - bequem und trotzdem schick ist.
Die Knöpfe unterstützen den Look der Bluse und gehören zu den Details, die – um mit Manu's Worten zu sprechen – das Teil zu MEINEM Teil werden lassen. Nach der dritten Schlaufe habe ich den Dreh zum Herstellen einer halbwegs gleichmäßigen Schlaufe langsam raus. ;-)
Warum hat die Imke dann so lange auf ihre Fertigstellung warten müssen, mag der aufmerksame Leser fragen? Bereits bei der ersten Variante habe ich ein wenig mit der voluminösen Raffung am Halsausschnitt gehadert. Gern hätte ich Euch heute eine andere Variante mit Kellerfalten am Ausschnitt präsentiert. Aber es wollte mir keine schöne Variante gelingen. Egal wie ich die Falten steckte, mal war es das verdeckte Muster mal die Falten selbst, die mir nicht zusagten. Durch den Rückblick auf die vergangenen Projekte und die Einsicht, dass die Imke dennoch mein Lieblingsteil des letzten Jahres ist, habe ich zu guter Letzt doch alle Bedenken über Bord geworfen und das Ufo zum Abschluss gebracht. Ein gelungener wie ich finde – aber den Plan mit den Falten gebe ich noch nicht auf.
Puhh, ganz schön kalt. Dann schnapp' ich mir mal einen Kaffee und schau mal, wer sich heute so bei Rums tummelt.

Zutaten:
Schnitt: 
Shirt: Imke von MamuDesign Gr. 36/38
Rock: Suopursu 6-Bahnenrock aus Ottobre Design 05/14

Stoff:
Jersey "free" von Lillestoff, Design: enemenenmeins von Danama
Viscosejersey schwarz aus dem Fundus

Kommentare:

  1. Wunderschön sieht deine Imke aus. Die ist wirklich richtig schick und doch alltagstauglich. Und so tolle Winterbilder! Ich vernähe für mich selber auch lieber eher schlichte Stoffe ... es darf zwar gerne mal farbig sein, aber zu viele verschiedene Farben dürfen sich da nicht in einem Stoff tummeln ...

    Liebe Grüße
    Kristina

    AntwortenLöschen
  2. Also ich finde die Imke sehr schön und gerade die kleinen Knöpfchen machen es in meinen Augen bürotauglich! Was die Stoffe angeht, so war es bei mir ganz genauso. Es konnte anfangs nicht bunt genug sein und jetzt vernähe ich am liebsten Uni bzw. sehr dezent gehaltene Stoffe. Ich sollte auch mal ausmisten... So viele Mützen kann ich gar nicht nähen aus den bunten Stoffen ;)
    LG Tamara

    AntwortenLöschen
  3. Sehr cooles Outfit und ... Du hast total Recht. Auch ich habe festgestellt, dass ich unendlich gelikte Teile nicht zwingend am häufigsten trage... Bei mir sind das meist Kleider, für ein Kleid muss ich in Stimmung sein.. ;-)
    Alles Liebe für 2016. Wir lesen uns <3
    GLG Manu

    AntwortenLöschen
  4. Tolles Outfit, schick und bequem zu gleich, gar nicht so einfach so was zu finden. Steht dir super!
    Liebe Grüße,
    Lee

    AntwortenLöschen
  5. Ein wunderschönes Outfit. Der Schnitt ist wirklich genial und sieht toll aus. Es hat sich definitiv gelohnt dieses UFO fertig zu stellen :-)
    Vielleicht magst du es noch bei meiner Bio-Linkparty verlinken?
    http://www.keko-kreativ.de/bio-linkparty-15/
    Ich würde mich freuen.

    Liebe Grüße,
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  6. Hallo
    Oh, so eine schöne Imke! Gefällt mir richtig gut. Wie gut das du sie fertig genäht hast.
    Liebe grüße
    Maria

    AntwortenLöschen
  7. Wahnsinn, die Bilder sind einfach klasse geworden <3 das du dich rausgetraut hast in den Schnee ;))) ich hatte auch erst überlegt ;)) Das Shirt und der Rock passen super, richtig schick <3 <3
    Liebe Grüße Steffi

    AntwortenLöschen
  8. Huhu!
    Schön, dass mein Kommentar dich dazu gebracht hat, die Imke zu vollenden, denn sie ist wunderschön!!! Hat sich wirklich gelohnt und die Kombination mit dem Rock gefällt mir sehr gut - bürotauglich - definitiv :-)
    Wäre schade gewesen, wenn sie weiterhin auf dem UFO-Stapel liegen würde.
    GLG Dominique

    AntwortenLöschen
  9. Das ist eine wirklich sehr schöne und stimmige Imke geworden. Defintiv büro- und auch freizeittauglich. Viel Freude damit.
    LG Nadine

    AntwortenLöschen
  10. Sieht doch super aus. Ich find's klasse! Liebe Grüße Danie

    AntwortenLöschen
  11. Was meine Blogposts so alles auslösen ;-)... ich bin wieder mal total baff von Deiner Imke. Irgendwie machte ich bisher beim Schnittnamen Imke immer die Schotten dicht. Genau erklären kann ich das nicht, vielleicht hatte ich ihn zu oft an Frauen mit einer Körpchengröße von mindestens Doppel-D gesehen und für mich beschlossen, dass ich das nicht tragen kann, weil mir mehr als nur ein D fehlt. Aber Deine Version hier ist wieder so schön... brauch ich den Schnitt etwa doch?
    LG
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  12. Erstaunlich, wie toll der Schnitt aussieht und dass er so lange UFO war! Ich finde er steht dir ganz toll. Und für mich eine Neuentdeckung!

    Für mich ist jetzt auch die Bürotauglichkeit entscheidend, und ich tendiere auch zu den einfachen Mustern und wenig aufregenden Uni-Farben. Versteh dich also gut :-)

    LG Sandra

    AntwortenLöschen
  13. Tolle Bilder - kalt wars du Mutige!! Dein Outfit ist wieder richtig toll, würde ich glatt genauso anziehen :-) Mir geht es ähnlich, mir gefallen alle meine bunten Stoffe im Regal nicht mehr, genügend Unis habe ich aber auch nicht da..
    Und dein Perfektionismus zu den Falten tststs Wahnsinn! :-)
    Ich arbeite mich gerade Stück für Stück zu einer Jacke, mit nicht allzu perfekten Nähten aber was solls.
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen

Auch wenn ich nicht auf jeden Kommentar antworten kann, so zaubern mir die lieben Worte, Anregungen und gern auch mal Kritik ein Lächeln auf die Lippen. Vielen Dank für Deine Nachricht.