Donnerstag, 18. Dezember 2014

Dänisch ist meine Kragenweite

Schon seit langem suche ich ein jerseytaugliches Schnittmuster für eine Bluse mit Kragen. Vor ein paar Monaten bin ich dann auf Onion 2045 gestoßen. Kragen und Ausschnitt sind wunderbar schlicht - genau so hatte ich es mir vorgestellt - aber die Anleitung ist eben in Dänisch!!!


Ein bisschen hab ich ja schon gezögert das Snitmønster (ja, so heißt das) zu bestellen. Als ich es dann in den Händen hielt, musste ich meine monstermäßige Freude bei Instagram kundtun. Frau Atze bot spontan an, mir mit Schwedisch weiter zu helfen - aber ich gehöre ja zur unverbesserlichen Kategorie der „Alles-Alleine-Schaffer“ also habe ich google translate bemüht. Nicht dass der Schnitt sehr schwierig ist, aber mit Kragen hab ich bislang noch nicht so viel Erfahrung.

Die Erleuchtung kam beim Gespräch mit meiner Kollegin. Die mühsam übersetzen Worte ergaben plötzlich einen Sinn - und der war nebenbei auch noch unglaublich simpel. Die eigentliche Umsetzung musste wegen einer ellenlangen weihnachtlichen To-Do-Liste dann noch ein wenig warten. 


Der Stoff für den ersten Versuch stand schon lange fest: ein tannengrüner Nicki, den ich bei Dawanda vor einem Jahr unter der Bezeichnung „petrol“ bestellt habe. (seither bin ich sowohl mit Farbbezeichnungen als auch mit Internetbestellungen vorsichtiger!) Bislang hatte ich - bis auf einen Hoodie für meinen Sohn - keine Verwendung für die zweieinhalb Meter. Für das Kleid - in Anbetracht des sich ankündigenden Weihnachtsfestes - schien mir der „Fehlkauf“ jedoch sehr passend.


So ganz schlicht gefiel es mir dann doch nicht, deshalb habe ich mich für die Taschen entschieden. Zu spät hab ich im Netz eine Version mit den Pattentaschen entdeckt - die scheinen mir für den Schnitt noch passender. Beim nächsten Mal … ;-)


Daumen hoch auch für die tolle Passform des Schnittes. Ich bin vorsichtig herangegangen und habe „obenrum“ eine M und über die Hüften eine L gewählt. Das wär‘ aber gar nicht notwendig gewesen. Die M hätte ggf. sogar ohne Anpassungen gesessen. Das werde ich beim nächsten Projekt testen, die lang geplante Shirtvariante des Schnittes ist zumindest vor meinem geistigen Auge schon fertig!

Verlinkt bei Rums.

Zutaten:
Schnitt:
Onion 2045 Gr. M von Silkes Nähshop

Stoff:
Hilco Nicki tannegrün von fadenstern
neongrüner Feincord von der Dresdner Handmade Messe


Kommentare:

  1. Super geworden, Kragen und Ausschnitt sind wirklich toll!
    LG kik

    AntwortenLöschen
  2. Sehr schick! Auf den Bildern siehts nach Petrol aus, aber das kann ja auch täuschen. Wenn man das fertige Stück sieht, könnte man sich fragen, was denn so schwierig daran war zum Übersetzen. Aber ich bin ja selbst ein Anleitungsjunkie und gestern erst an einem simplen ottobre-Schnitt fast verzweifelt!!
    Weihnachten kann also bei dir kommen! Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  3. Tolles Kleid. Bei mir sieht das auch echt petrol aus.
    LG Silvi

    AntwortenLöschen

Auch wenn ich nicht auf jeden Kommentar antworten kann, so zaubern mir die lieben Worte, Anregungen und gern auch mal Kritik ein Lächeln auf die Lippen. Vielen Dank für Deine Nachricht.