Dienstag, 5. Dezember 2017

Von Glitzerkirschen und DIY-Schnitten

Da hier im Moment nicht viel Neues entsteht, weil mein Kopf zu sehr mit dem perfekten Schnitt für bestimmte Stoffe in meinem Lager beschäftigt ist, erzähle ich heute mal von einer schnellen Schnittbastelei, die schon ein paar Monate zurück liegt.
Eine meiner dankbarsten Nähgut-Abnehmerinnen ist meine Nichte. Als ihr Geburtstag wieder in Sichtweite rückte, entdeckte ich zufällig bei Stoff und Stil einen Jacquard mit Kirschen - Glitzerkirschen, um genau zu sein. (Das Thema Kirschen hatten wir hier schon einmal.) Auf Rückfrage wurde das Design für gut befunden und sie bestellte ein ebensolches Kleid bei mir, wie auch als Designbeispiel bei dem Stoff abgebildet war.
Es war ein Drehkleid mit Tellerrock. Da Kleider bei meiner Tochter gerade kein Thema mehr sind, konnte ich keinen Schnitt aus der Schublade ziehen. Aber so schwer kann das ja nicht sein, dachte ich. Ich suchte mir also einen passenden Shirt-Schnitt und bastelte basierend auf dem Taillenumfang einen Tellerrock an das Kleid.
Passend zu den silbern glitzernden Kirschen fand sich silbernes Metallikbauschgarn in meinem Fundus. Es schien als hätten die beiden aufeinander gewartet. Im Gegensatz zum ersten Einsatz entfaltet es auf dem navyfarbenen Untergrund auch seine volle Wirkung. Eigentlich widerstrebt es mir ja großflächige Motive zu zerstückeln. Deshalb habe ich mich mit dem angesetzten Tellerrock erst ein bisschen schwer getan. Mit den gecoverten Nähten finde ich es aber durchaus stimmig.
Um das Motiv mit dem Halsbündchen nicht ebenfalls zu stückeln, entschied ich mich für eine Belegvariante. Inspiriert von Nurita mit einem zusätzlichen kleinen V.
Wie immer ist das Kleid noch ein bisschen zu groß, weil - aufgrund der Entfernung - meine Kids beim Maßnehmen immer herhalten müssen. Aber ein bisschen Platz zum „reinwachsen“ ist ja auch nicht schlecht.

„Besser Fertig als Perfekt“ - das sollte ich mir wirklich häufiger verinnerlichen.

Verlinkt bei:  Creadienstag

Zutaten:
Schnitt: eigener (Wer keine Lust auf den DIY-Schnitt hat, findet hier den ganz ähnlichen Schnitt „Nurita“ von Bienvenido Colorido.)

Stoff:
Strickjacquard mit silberenen Kischen von Stoff und Stil
Metallic Bauschgarn silber über Nähwelt Flach

Kommentare:

  1. Das ist so ein zauberhaftes Kleid! Liebe Grüße und eine schöne Adventszeit, Lena

    AntwortenLöschen
  2. Hach,das schaut wieder toll aus und so perfekt abgestimmt.
    LG
    Kerstin

    AntwortenLöschen

Auch wenn ich nicht auf jeden Kommentar antworten kann, so zaubern mir die lieben Worte, Anregungen und gern auch mal Kritik ein Lächeln auf die Lippen. Vielen Dank für Deine Nachricht.