Donnerstag, 26. Mai 2016

Blusenshirt trifft Jeansjersey

Nein, ich werde dieses Schnittes nicht überdrüssig. Nach Blusenshirt No. 1 und No. 2 folgt heute nun die dritte Bluse als Kurzarmvariante. Der Gedanke hierzu reifte beim Zuschnitt dieser Hose. Es war nicht viel, was an Jeansjersey noch übrig war, aber für die Schulterpatches, die Knopfleiste und den Saumbeleg sollte es gerade reichen.
Bei der Stoffwahl für meine Blusenshirts habe ich mich bislang bewusst für dünnerer Jerseyqualitäten entschieden, um einen weichen Fall der Bluse sicher zu stellen. Deshalb wäre der feste Jeansjersey für die komplette Bluse nicht in Frage gekommen.
Die Kombination beider Qualitäten erwies sich hingegen als eine gelungene Entscheidung. Das Nähen des Innenkragens - natürlich wieder von Hand - war einfacher und der Kragen steht besser. Im Übrigen habe ich erst bei der dritten Bluse verstanden, dass das Absteppen dem Kragens mehr Festigkeit und auch mehr Stand verleiht. Besser spät als nie … ;-)
Mit der Knopfleiste habe ich es mir einfach gemacht. Der Ausschnitt ist groß genug. Eine wirkliche Funktion haben die Knöpfe nicht. Deshalb hier keine Druckknöpfe und auch keine Knopflöcher, sondern einfach nur Knöpfe zur Deko.
Eine rote Paspel war bei der maritimen Kombi Pflicht. Die wiederholt sich auch an den kurzen Ärmeln, kommt aber durch die umgeschlagenen Bündchen nicht ganz so zur Geltung.
Ich war mir bis zum Schluss unschlüssig, ob ich die Ärmel mit breitem Bündchen lieber etwas länger haben möchte oder die sportliche - umgeschlagene - Variante bevorzuge. Ich habe mich für letzteres entschieden und das Bündchen mit drei Kreuzstichen fixiert.
Die Raffung im Rücken ist erstmalig mit zwei Kellerfalten gelöst. Das gefällt mir besser als die breite Falte der beiden ersten Modelle. Künftig würde ich drei Falten versuchen, um den Stoff am Rücken noch besser zu verteilen.
Bei der nächsten Bluse würde ich gern Webware mit Jersey kombinieren. Hat das schon mal jemand gemacht? Gibt es da etwas zu beachten? Vielleicht mag mir gern jemand seine Bluse zeigen?
 Kleine Spielerei zum Schluss:

Verlinkt bei Rums.

Zutaten:
Schnitt: 
Blusenshirt Jersey No.5 von Lillesol und Pelle Gr. 38

Stoff:
Jersey uni weiß - Coupon vom Stoffmarkt
Jersey uni rot und Jeansjersey Ministars von Lillestoff von Tigermäuschen & Kramelse

Hosenschnitt: Burda Young No. 7050 --> hier gehts zum Post

Kommentare:

  1. Super schön, deine Details finde ich wie immer wunderschön!
    Liebe Grüße,
    Lee

    AntwortenLöschen
  2. Raffiniert! Und Reste aufgebraucht?!
    Und diese Details!!!
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  3. Da ist dir wieder eine tolle Bluse mit super Details gelungen, Hammer. Bin schon auf die nächste gespannt...
    Liebe Grüße
    Claudia

    AntwortenLöschen
  4. Super! Schnieke mit dem Rot, bis ins Detail-vor allem die kleinen Kreuzchen! :) Liebe Grüße von Nicole

    AntwortenLöschen
  5. Bereits befühlt und jetzt im Ganzen gesehen: TOLL! Könnte ich dir glatt mopsen! Aber bei dir passts besser zu Hose :-)
    Gefällt mir super! Hat der Schnitt auch Kurzarm oder haste einfach frei Schn.. den Ärmel gekürzt?

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  6. Also mit der Fdlte im Rücken und der Paspel gefällt mir die Bluse richtig gut!
    LG Ann Christin

    AntwortenLöschen

Auch wenn ich nicht auf jeden Kommentar antworten kann, so zaubern mir die lieben Worte, Anregungen und gern auch mal Kritik ein Lächeln auf die Lippen. Vielen Dank für Deine Nachricht.