Donnerstag, 17. Dezember 2015

Bronte Top – auf ein Neues

So recht mag ich nicht von diesem Schnitt lassen. Hier und da hab ich schon mein Glück versucht. Die eine oder andere Änderung hab ich bereits ausprobiert. Dieses Mal sollte es noch einen Tick besser werden, weil eine neue Erkenntnis meine Schnittkonstruktionsversuche bereicherte.
Durch das Probenähen der Bethioua Kids war ich auf den Blog von Villa Sepia gestoßen und - da gebe ich Elke recht - auf eine der schönsten Bronte Tops, die ich bislang gesehen hab. Wunderschön schlicht in einem traumhaften Iceblau. Frau Sepia hat ihrerseits ebenfalls ein wenig an dem Schnitt experimentiert, verlinkt aber gleichzeitig auch auf ein Tutorial welches die Verlängerung des Rückenteils und das Kürzen des Vorderteils zum Thema hatten.
Das erschien mir plausibel. Im Vergleich zu dem schönen Titelbild von Jennifer Lauren, waren meine Bronte Tops nämlich eher hochgeschlossen, statt hübsch dekolletiert. Obwohl ich mir nach einem Schwätzchen mit catlog geschworen hatte, das nächste Brontetop mit Bündchen und ohne Steppnähte zu nähen, kam es mal wieder anders.
Die Organic Circles von Nicibiene warteten darauf vernäht zu werden und diese hübschen Kringel riefen förmlich nach einem Bandeinfasser, das konnte ich nicht überhören. Gleichzeitig kreiste da so eine Idee in meinem Kopf: Wenn man mehrere Lagen Stoff einfassen kann, kann man doch auch eine Paspel mit einfassen…
Nun ja schlicht ist mein Bronte Top wohl nicht geworden, eher ein wenig verspielt. Das Paspelthema hat mich im Moment voll im Griff. Ich gelobe Besserung. Beim nächsten Mal hat dann die Cover wieder mehr zu tun… ;-)

Verlinkt bei Rums.

Zutaten:
Schnitt:
Bronte Top von Jennifer Lauren über etsy mit Änderungen

Stoff:
Unijersey schwarz und Ringeljersey schwarz/weiß von KnolTextil/Stoffmarktonline.de
Organic Circles von Nicibiene kostenfrei zur Verfügung gestellt

Kommentare:

  1. Oh, du hast das Bronte Top! Mit dem liebäugle ich schon lange heimlich, jetzt grad wieder ganz doll ... Ein sehr schönes Oberteil ist das geworden, das aus dem Schnitt noch eine andere Seite herausholt. Meistens sieht man eher so elegante Varianten, jedenfalls ich bisher. Deins ist schön fröhlich, aber durch die Einhaltung der Farbfamilie doch auch erwachsen. Und die Paspeln machen's natürlich besonders schön.

    LG Doro

    AntwortenLöschen
  2. Sitzt gut und sieht toll aus. Deine Paspeln sehen sehr perfekt aus. Alle. Hut ab. Und GLG Manu

    AntwortenLöschen
  3. Das sieht toll aus, so viele wunderschöne Details und so toll genäht!
    Liebe Grüße,
    Lee

    AntwortenLöschen
  4. Ich finde deine Paspelleidenschaft sehr inspirierend und bin immer schwer beeindruckt, wie exakt du das nähst.
    Herzliche Grüße,
    Malou

    AntwortenLöschen
  5. Hui! Das hast du wirklich sehr, sehr schick hinbekommen, auch die FOOOTTOOOS! Schmacht. Die Paspeln mit dem Ringeleffekt sind eine echte Augenweide. Ich bin ja auch im Paspelfieber und lasse die Covernähte mal weg. Tolles Gesamtpaket hast du da geschaffen, sogar mit passender Kette. :D Herzlichen Dank und ganz liebe Grüße nach Dresden schickt Nicole

    AntwortenLöschen
  6. Wunderschön! Das Schwitzen auf dem englischen Text hat sich gelohnt ;.) Hätte ich nicht noch soooooviele Weihnachtsvorbereitungen zu treffen, ich ginge jetzt gleich an die NäMa. Nach deinem Bronte hier habe ich wieder Lust bekommen...
    Herzliche Grüsse,
    Frau Sepia

    AntwortenLöschen
  7. Was für ein tolles Shirt! Mit so viel Liebe fürs Detail! Ich bin echt begeistert!
    Claudia

    AntwortenLöschen
  8. Sooo schöne Bilder wieder einmal! Kalt wars oder :-)
    Die Paspel sehen richtig toll aus und das Shirt hat jetzt was von einem Boleroeffekt. Da haben sich die Änderungen echt gelohnt, ich habe mir zumindest die englische Version angeschaut, es sind ja Bilder dabei :-) mal sehen, ob ich mich da rantraue.
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  9. Ich liebe auch Paspeln. Damit zaubert man einen wunderschönen Hingucker.
    Ein tolles Shirt. Verspielt, aber nicht kindlich. Ein Traum.
    LG, Birigt

    AntwortenLöschen

Auch wenn ich nicht auf jeden Kommentar antworten kann, so zaubern mir die lieben Worte, Anregungen und gern auch mal Kritik ein Lächeln auf die Lippen. Vielen Dank für Deine Nachricht.