Donnerstag, 20. August 2015

Leinen trifft Ringeljersey

Gleich zwei Premieren heute auf dem Blog: ich durfte zum erstem Mal Probenähen und ein neues Material bereichert mein jerseylastiges Stoffgebirge: Leinen.



Lange schon bestand der Wunsch mich an Leinen zu versuchen. Eigentlich sollte es eine Hose werden. Die liebe Bärbel hatte mich bereits bei der Schnittmustersuche unterstützt. Schicksalhaft lief mir sogar noch ein geeignetes Reststück nachtblauer Leinen über den Weg. Aber es kam anders:

Dorit von Prachtkinder sprach mich unbekannterweise an, ob ich nicht Lust hätte, ihr erstes Ebook - einen Chino-Mini-Rock - zu testen. Nach der ersten Freude (Was iiiich? Echt?) und einer anfänglichen Skepsis (Oje bis zu welchem Termin? Ein Mini Röcke, ist das was für mich?) und nicht zuletzt einer ungeplanten Näh-und Blogauszeit (Danke für Deine lieben Worte, liebe Dorit!) darf ich Euch heute ein bisschen verspätet meinen neuen Lieblingsrock mit ganz viel Herzblut präsentieren.


Der Rock ist (von meinen Blümchen-Spielereien abgesehen) schnell genäht. Reizvoll fand ich die Taschen, den Fake-Reißverschluß und die eingearbeiteten Falten.



Die Anleitung war sehr ausführlich und auch für Nähanfänger sehr gut erklärt. Hinsichtlich der Passform war ich - ich gebe es zu- etwas skeptisch (Bitte nicht zu eng und bloß nicht zu kurz!), aber ich wurde eines Besseren belehrt. Für meinen Geschmack sitzt er ohne jegliche Schnittänderungen perfekt. Nur bei der Länge habe ich ca. 7 cm zugegeben. Da ich kein Bündchenfreund bei Röcken bin, habe ich stattdessen einen 4cm breiten Bund aus Leinen angenäht und ein entsprechend breites Gummiband eingezogen.

In ihrer ersten Mail meinte Dorit: Das Schnittmuster sei nix für Jersey aber der Petrolliebe stände nichts im Wege. Petrol kam ausnahmsweise nicht zum Zug. Aber in die Kombination Türkis/Nachtblau habe ich mich gerade schwer verliebt. Auf Jersey konnte ich jedoch nicht verzichten. Dabei habe ich ganz nebenbei entdeckt, wie wundervoll Jersey und Leinen harmoniert.


In Vorbereitung auf den nahenden Schulanfang meiner Lieblingsnichte, war schnell klar, dass der Rock noch ein passendes Shirt braucht. Die Idee war auch hier die beiden Materialen dezent miteinander zu mixen. Die Wahl fiel auf das Leni PePunkt Shirt No. 1. Der Materialmix wurde durch die Erweiterung zum Raglan-Tank-Top von Prülla gewährleistet.


Ein bisschen gebastelt habe ich natürlich auch. Der verlängerte V-Ausschnitt ist so nicht im Schnitt enthalten. Die 4cm habe ich im Anschluss per Hand mit dem Leiterstich/Matratzenstich zusammengenäht.


Das Ergebnis gefällt mir sehr gut und ich freue mich, die Gesamtkombi am Samstag auszuführen.


Ein Geschenk hab ich natürlich auch für die Lieblingsnichte genäht. Das hat sie aber zwangsläufig schon vor dem Schulanfang bekommen. Mal schauen, ob ich am Wochenende ein paar schöne Bilder davon machen kann, dann zeig ich Euch kommende Woche meinen Beitrag zum Thema Einschulung 2015.

Verlinkt bei Rums.


Zutaten:
Schnitt:
Rock:
Chino-Mini-Rock Gr. 38 von Prachtkinder (sponsored)

Shirt:

Stoff:
Leinenmischgewebe vom Karstadt
Ringeljersey türkis von  Lillestoff bei danama

Kommentare:

  1. Hallo,

    die Kombi finde ich total klasse (besonders die Jersey Blumen auf dem Rock)...würde ich auch sofort tragen!
    LG
    Vanessa

    AntwortenLöschen
  2. Tolle Farben. Da hast du dir eine ganz schöne Kombi genäht.

    AntwortenLöschen
  3. Da hast du eine ganz tolle Kombi genäht, die Blumen sind ein richtig toller hingucker.
    Liebe Grüsse
    Angy

    AntwortenLöschen
  4. Oh, die Raglan-Tank Top Variante kannte ich noch gar nicht vom Shirt No.1. Muss ich mir aber unbedingt (für den nächsten Sommer) merken! ;)
    Gefällz mir nämlich! ;) Deine Farbkombi ist toll!
    Sonnige Grüße, Bente

    AntwortenLöschen
  5. Ein tolles Set, steht dir super gut.
    Liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  6. Gefällt mir total gut. Wunderbare Details, die nicht überladen. Perfekt.
    Liebe Grüße Anke

    AntwortenLöschen
  7. wow sieht das wieder gut aus!!! Der Rock: toll mit dem Fakeverschluss und die Blumen sind ein echter Hinkucker! Das Shirt ist auch was Besonderes, der Ausschnitt sieht echt akkurat aus!!
    Eine schöne Feier und auf das Kleid was du genäht hast bin ich auch gespannt!

    LG

    AntwortenLöschen
  8. Nehm' ich, so wie es ist :-) Sieht toll aus, einfach perfekt!
    Liebe Grüße,
    Lee

    AntwortenLöschen
  9. Na sieh`ste! Es hat sich doch gelohnt, Probe zu nähen. Sehr schön. Mir gefallen immer wieder Deine Hingucker...
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  10. Die Kombi gefällt mir sehr, die Blumen pushen das Outfit nochmal, absolut toll! :)

    glg
    Claudia

    AntwortenLöschen
  11. Oh, wie ist er schön geworden, ich mag deinen Stil, deine Ideen! Und dass du den Rock so gern hast, freut mich unheimlich. Ich danke dir für dein Probenähen! Bis zum nächsten Mal;o)

    Alles Liebe,
    Do

    AntwortenLöschen
  12. Ich habe mich total in den Ausschnitt verliebt! Magst Du nicht bei Gelegenheit erklären, wie genau Du den gemacht hast?
    Lieben Gruß, Sandra

    AntwortenLöschen
  13. Oh, ist das ein schönes Outfit.
    Der Rock mit den Blumen <3 Und das schöne Shirt. Tolll!
    Liebe Grüße
    Anika

    AntwortenLöschen
  14. Cool, dass Du Probegenäht hast... war meine Empfehlung an Dorit also richtig. :-) Und der ist aber auch klasse geworden. Ich mag den Rockschnitt ja sehr, auch wenn ich nur die Mädelsvariante gewagt habe.
    Tolle Kombi.
    LG
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  15. Super, sehr schön, die Blumen eh, das Shirt mit Leinen, rop.
    Liebe Grüße,
    Petra

    AntwortenLöschen
  16. Again: LoOove ! Sorry for my poor english, and no deutch at school ...

    AntwortenLöschen
  17. Oh, welch tolle Kombination, würd ich genauso auch nehmen! Die Details sind wirklich super!
    Liebe Grüße
    Hanna

    AntwortenLöschen

Auch wenn ich nicht auf jeden Kommentar antworten kann, so zaubern mir die lieben Worte, Anregungen und gern auch mal Kritik ein Lächeln auf die Lippen. Vielen Dank für Deine Nachricht.